Allgemein, Aktionen & Demonstrationen

Aufruf zur Kundgebung gegen den Vortrag der AfD in Tittling

Aufruf zur Kundgebung gegen den Vortrag der AfD in Tittling
Für den 4.12.2017 laden die AfD Kreisverbände Passau und Altötting in den Gasthof zur Post in Tittling ein, nachdem ihnen die ursprünglich reservierten Räumlichkeiten im Hotel-Restaurant Burgwald gekündigt wurden. Zuvor hatte die AfD den Vortrag unter Privatnamen angemeldet, als jedoch bekannt wurde, dass es sich bei den Reservierenden um die AfD handelte, reagierte der Wirt couragiert und setzte die nationalistische Partei vor die Tür. Der Bundestagsabgeordnete Johannes Huber wird deshalb in Tittling zum Thema „Die AfD und die direkte Demokratie“ referieren.
Johannes Huber kommt aus dem AfD Kreisverband Freising-Pfaffenhofen. Zu seinen politischen Zielen gehört neben dem AfD-typischen menschenverachtenden und rassistischen Umgang mit Geflüchteten („[…] Menschen, die oftmals nichts mehr zu verlieren haben, müssen umgehend in ihre Herkunftsländer zurückgebracht werden.“) auch die Einführung eines Abstimmungsgesetzes für bundesweite Volksabstimmungen. Seinen Aussagen zufolge wurde den Deutschen die Demokratie 1949 auferlegt, wohl durch die Alliierten Siegermächte, auch wenn er das nicht so deutlich ausdrückt.
Nachdem die AfD in Passau seit einiger Zeit keine Räumlichkeiten mehr bekommt, ist sie nun gezwungen nach Tittling auszuweichen. Insbesondere nach dieser Bundestagswahl muss gezeigt werden, dass populistisches und nationalistisches Gedankengut auch in ländlichen Regionen nicht widerstandslos hingenommen wird.
Deshalb lasst uns der AfD kommenden Montag zeigen, dass sie nirgendwo in Ruhe ihre Hetze verbreiten kann! Nationalismus ist keine Alternative!

1 thought on “Aufruf zur Kundgebung gegen den Vortrag der AfD in Tittling”

Kommentare sind geschlossen.