Podiumsdiskussion: Sexismus an der Hochschule

Date: 23. April 2018

Time: 20:00

Location: HS 1, Philo (Uni Passau)

Sex: Zwischen Macht, Tabus und Idealen

Eine Einführung gibt Aufschluss über die Begriffe Sexismus und sexualisierte Gewalt und erklärt, wie diese Phänomene in der Gesellschaft verankert sind und funktionieren. Die anschließende Podiumsdiskussion widmet sich dem Thema an der Hochschule. Ein Abriss der aktuellen Lage und der Erscheinungsformen sexualisierter Gewalt an der Universität sensibilisiert dafür, wann eine Grenzüberschreitung vorliegen kann. Im überwiegenden Teil untersucht und diskutiert die Veranstaltung Ursachen, Strukturen und Handlungsspielräume. Was hat das heutige Bild von Wissenschaft mit sexueller Belästigung zu tun? Verhindern Aufbau und Institutionen der Uni Grenzverletzungen oder begünstigen sie sie sogar? Wie beeinflusst die Art, mit der die (universitäre) öffentliche Debatte über Übergriffe geführt wird deren Vorkommen? Und vor allem: Was tun?

Referent*innen:

1. ELENA DÜCK
(stellvertretende Frauenbeauftragte an der Philosophischen Fakultät der Universität Passau)
2. EVA GRUSE. -VORSTAND DES fzs e.V.
(Der freie zusammenschluss von student*innenschaften (fzs) e.V. ist der überparteiliche Dachverband von Studierendenvertretungen in Deutschland.)
3. DR. CHRISTIAN RADEMACHER
(Lehrprofessur für Methoden der empirischen Sozialforschung an der Universität Passau)
4. ANN WIESENTAL (Autorin und Mitgründerin des Netzwerk Care Revolution, ist aktiv im Feministischen Institut Hamburg und unterstützt Betroffene von sexualisierter Gewalt)

(Einritt frei)

————————–
Der Vortrag findet im Rahmen der Aktionswoche “Sex: Zwischen Macht, Tabus und Idealen” statt.

Weitere Veranstaltungen sind u.a:
20.4 Poetry Slam gegen Sexismus
27.4 Vortrag: Das deutsche Sexualstrafrecht (Anja Goetz)
28.4 Workshop: Critical Maleness (Marc Brandt)
28.4 Konzert: Petra und der Wolf

Alle Veranstaltungen findest du hier: Sex: Zwischen Macht, Tabus und Idealen