Einführung in feministische Theorien

Date: 1. July 2020

Time: 20:00

Location: Online Raum: https://conference.sixtopia.net/b/kri-4tt-6tk

kritta - Kritische Tage für selbstorganisiertes Lernen

Event Bild kritta

von Pro Choice Passau

+++ Um zu verhindern, dass sich zum Vortrag zu feministischen Theorien von Pro Choice Passau rechte Trolle einschalten, ist der Raum mit einem Zugangscode geschützt. Wenn ihr an dem Vortrag teilnehmen wollt, schreibt uns bitte auf Twitter, Instagram, Facebook oder per Mail (auch gerne spontan), dann bekommt ihr den Code. Danke für euer Verständnis +++

Was versteht man eigentlich unter Feminismus? Wie soll feministische Theorie und Praxis aussehen und worauf zielt diese ab? Welche Rolle spielt Kapitalismus- und Rassismuskritik innerhalb des Feminismus?

DEN Feminismus gibt es jedoch nicht! Denn zur Beantwortung dieser Fragen haben Feminist*innen ganz verschiedene Ansätze, Theorien und Strömungen entwickelt. Der Vortrag soll einen einführenden Überblick über wesentliche feministische Theorien und Strömungen geben. Verdeutlichen werden wir diese vor allem anhand ihrer Positionen zum Thema Pro Choice/reproduktive Selbstbestimmung.

Natürlich können wir viele Fragen und Themen in diesem Einführungsvortrag nur anreißen. Es wird aber zwischendurch immer genug Zeit für Fragen und Diskussion bleiben, um auf die Themen, die euch besonders interessieren, vertiefend eingehen zu können.

zu allen Vorträgen

Alle Vorträge online unter https://conference.sixtopia.net/b/kri-4tt-6tk

Klimaschutz und Klimagerechtigkeit

Date: 6. July 2020

Time: 20:00

Location: Online Raum: https://conference.sixtopia.net/b/kri-4tt-6tk

kritta - Kritische Tage für selbstorganisiertes Lernen

Event Bild kritta

von Ende Gelände Passau

+++ Um zu verhindern, dass sich zu diesem Vortrag rechte Trolle einschalten, ist der Raum mit einem Zugangscode geschützt. Schreibt uns einfach kurz per Facebook, Twitter, Instagram oder Email (geht auch noch spontan kurz vorher), dass ihr an dem Vortrag teilnehmen wollt, dann schicken wir euch den Zugangscode sehr gerne zu 🙂 +++

Der Klimawandel ist eine der zentralen politischen und ethischen Herausforderungen unserer Zeit und zugleich eine derart reale Bedrohung für jetzige und kommende Generationen, dass der Protest für Klimagerechtigkeit in über 150 Länder von Millionen Menschen, insbesondere Schüler*innen, im letzten Jahr auf die Straßen getragen wurden. Ein wiederkehrender Demospruch auf diesen Demonstrationen ist die Frage: „What do we want?“ (Was wollen wir?), die mit „Climate Justice!“ (Klimagerechtigkeit!) beantwortet wird. Warum wird die Klimagerechtigkeit so betont? Und wodurch unterscheidet sich Klimagerechtigkeit von den anderen Forderungen im Kampf fürs Klima, wie zum Beispiel Naturschutz?

Mit dem Vortrag „Klimagerechtigkeit – Was ist das?“ möchten wir diese Fragen beantworten und eine Einführung in die Zusammenhänge zwischen kapitalistischer Verwertungslogik, Konkurrenz und der Begrenztheit unserer Ressourcen geben. Gleichzeitig wollen wir veranschaulichen und mit euch diskutieren, warum der Kampf für die Klimagerechtigkeit immer Hand in Hand mit Antikapitalismus, Antifaschismus und Feminismus gehen muss, und weshalb nur auf Plastik-Strohhalme zu verzichten, nicht den Klimawandel verhindern wird.

zu allen Vorträgen

Alle Vorträge online unter https://conference.sixtopia.net/b/kri-4tt-6tk

about bridges, not walls

Date: 15. July 2020

Time: 20:00

Location: Online Raum: https://conference.sixtopia.net/b/kri-4tt-6tk

kritta - Kritische Tage für selbstorganisiertes Lernen

Event Bild kritta

von Aktion Seebrücke Passau

+++ Um zu verhindern, dass sich zu diesem Vortrag rechte Trolle einschalten, ist der Raum mit einem Zugangscode geschützt. Schreibt uns einfach kurz per Facebook, Twitter, Instagram oder Email (geht auch noch spontan kurz vorher), dass ihr an dem Vortrag teilnehmen wollt, dann schicken wir euch den Zugangscode sehr gerne zu 🙂 +++

Migration ist und war schon immer Teil unserer Gesellschaft! Statt dass die Grenzen dicht gemacht werden, brauchen wir ein offenes Europa, solidarische Städte und sichere Häfen. Dazu gehören sichere Fluchtwege, eine Entkriminalisierung der Seenotrettung und eine menschenwürdige Aufnahme von geflüchteten Menschen. Dafür setzt sich die Bewegung der Seebrücke, auch in Passau, ein. Wir wollen euch unsere politische Arbeit auf lokaler Ebene vorstellen und die Themen unserer Arbeit näherbringen. Es geht um Flucht, Kritik an der Abschottung an den europäischen Außengrenzen und Perspektiven eines solidarischen Europas.

zu allen Vorträgen

Alle Vorträge online unter https://conference.sixtopia.net/b/kri-4tt-6tk

Aspekte des neuen Antisemitismus

Date: 3. July 2020

Time: 20:00

Location: Online Raum: https://conference.sixtopia.net/b/kri-4tt-6tk

kritta - Kritische Tage für selbstorganisiertes Lernen

Event Bild kritta

Beim Kampf gegen Repression, die sich gegen Minoritäten und gesellschaftlich marginalisierte Gruppen richtet, werden Juden und der Hass auf sie oftmals nicht angemessen bedacht. Antisemitismus ist mehr als eine Art von Rassismus; er ist weit in der Gesellschaft verbreitet und verfügt über ein mörderisches Programm.

Der Vortrag behandelt die jüngeren Erscheinungsformen des Antisemitismus von einem Standpunkt der Kritische Theorie aus und widmet sich insbesondere dem modernen Antisemitismus, wie er unter anderem im Zuge der "Corona-Rebellen"-Demonstrationen wieder vermehrt in Erscheinung tritt.

zu allen Vorträgen

Alle Vorträge online unter https://conference.sixtopia.net/b/kri-4tt-6tk

Kritiken des Kapitalismus

Date: 29. June 2020

Time: 20:00

Location: Online Raum: https://conference.sixtopia.net/b/kri-4tt-6tk

kritta - Kritische Tage für selbstorganisiertes Lernen

Event Bild kritta

Den Kapitalismus zu kritisieren bleibt nach dem Ende vom Ende der Geschichte notwendiger denn je. Nicht selten jedoch kontern Gegner diese Kritik mit dem Verweis auf die Schreckensherrschaft sozialistischer Regime im letzten Jahrhundert. Selten aber beinhalten jene Konter eine kritische Auseinandersetzung mit dem Terror des Stalinismus oder dem Dogmatismus der kubanischen Revolution. Die Unmöglichkeit einer kommunistischen Gesellschaft scheint alleine dadurch bewiesen zu sein, dass vergangene Versuche gescheitert sind. Während die ApologetInnen des Kapitalismus sich also auf dieser scheinbaren Wirklichkeit ausruhen, wollen wir den Versuch wagen Kapitalismus und seine Gegenentwürfe zu kritisieren. In diesem ersten Vortrag werden wir Entstehung, Wirkungsweise und Kritiken des Kapitalismus gemeinsam lernen und verstehen. Dazu gehören ein verantwortungsvoller Umgang mit den Kommunismen der Vergangenheit und das Erwägen der Möglichkeit kommunistischer Gesellschaften in der Zukunft.

Unser Input zur Kritik des Kapitalismus bildet den Startschuss für unsere 8 anderen Veranstaltungen, welche wir mit verschiedenen Gruppen aus Passau organisiert haben. Dabei behandeln wir u.a. Antirassismus, Feminismus und gewerkschaftliche Kämpfe. Schaut also auch gerne bei diesen Vorträgen vorbei! 🙂

zu allen Vorträgen

Alle Vorträge online unter https://conference.sixtopia.net/b/kri-4tt-6tk

Antifaschismus in Passau

Date: 17. July 2020

Time: 20:00

Location: Online Raum: https://conference.sixtopia.net/b/kri-4tt-6tk

kritta - Kritische Tage für selbstorganisiertes Lernen

Event Bild kritta

von NullAcht51 - Antifaschistische Gruppe in Passau

+++ Um zu verhindern, dass sich zu diesem Vortrag rechte Trolle einschalten, ist der Raum mit einem Zugangscode geschützt. Schreibt uns einfach kurz per Facebook, Twitter, Instagram oder Email (geht auch noch spontan kurz vorher), dass ihr an dem Vortrag teilnehmen wollt, dann schicken wir euch den Zugangscode sehr gerne zu 🙂 +++

In den 90er Jahren erlangte Passau in der Antifaschistischen Szene einige Bekanntheit durch die jährlichen Großtreffen Rechtsextremer aus dem Parteienspektrum von DVU und NPD in der Passauer Nibelungenhalle (heute: Neue Mitte). Den Kampf zahlreicher Antifaschistinnen gegen die Neonazi-Versammlungen erschütterte eine Verfolgungskampagne der bayerischen Justiz gegen 39 Passauer Jugendliche. Nach Paragraph 129 (Bildung einer kriminellen Vereinigung) wurden in der Dreiflüssestadt erstmals politische Aktivistinnen zu mutmaßlichen Terroristen abgestempelt.

In den 2000er Jahren prägten vor allem Aktivitäten aus dem Milieu der NPD und der "Autonomen Nationalisten" die Universitätsstadt, in der sich als Organisator bundesweiter Neonazistrukturen inzwischen der Altnazi Friedhelm Busse niedergelassen hatte. Die rechtsextremen Auschreitungen und anschließenden Verfahren rundum Busses Beerdigung im Juni 2008 bishin zum Attentat auf den damaligen Polizeidirektor Alois Mannichl im Dezember des Jahres, prägten erneut bundesweite Berichterstattung.
In der vergangenen Dekade bis heute, sind es vor allem Organisationen und Projekte der - verharmlosend wirkend - als "Neue Rechte" bezeichneten Bewegung der extremen Rechten, welche auch in Passau Thema antifaschistischen Engagements sind.

Während die neonazistische Kleinstpartei "Der III. Weg" sich nach anfänglichen Bestrebungen in Passau aktiv zu werden und konsequenten antifaschistischen Interventionen in die Region Regen/Chem zurück zog, fasste die "Alternative für Deutschland" rundum den heutigen Angeordneten des Bayerischen Landtags, Ralf Stadler und seinen extrem rechts zu verortenden Kreisverband in Passau Fuß. Seitdem prägen vor allem die AfD und ihr Netzwerk aus extrem rechten Funktionären, Jugendorganisationen ("Junge Alternative", "Campus Alternative") und Burschenschaften ("Markomannia Wien", "Normannia Wiunterberg") als deren Kaderschmieden die antifaschistischen Info- und Protestkampagnen in der Universitätsstadt.

Der Vortrag "Antifaschismus in Passau" soll mittels einem kleinen Streifzug durch die (neuere) Geschichte rechtsextremer Bewegungen in Passau einen Überblick über die Themen geben, welche in den vergangen Jahren auch den Antifaschismus in Passau prägten.

zu allen Vorträgen

Alle Vorträge online unter https://conference.sixtopia.net/b/kri-4tt-6tk