LUKS & friends #1: Feminismus in Argentinien

Date: 13. May 2019

Time: 20-23 Uhr

Location: Uni Passau, NK 206

LUKS & friends

LUKS & friends #1: Feminismus in Argentinien

Herzlich laden wir euch zum ersten LUKS&friends für dieses Semester ein. Unsere Eröffnungsrunde für den Sommer wird unter dem Thema "Feminismus in Argentinien" im NK 206 stattfinden.

Das Jahr 2018 war das Jahr feministischer Mobilisierungen in Argentinien. Tausende von Bündnissen, Kampagnen und Bewegungen haben sich in Form von Streiks und Massendemos organisiert um gegen Femizide, sexualisierte Gewalt und strukturelle Benachteiligung zu kämpfen. Diese Proteste haben sich in der Kampagne "abortolegal", welche ein Gesetzt für kostenlose und legale Schwangerschaftsabbrüche anstrebt, gebündelt.

Wir wollen ausgewählte Selbstverständnisse dieser "vierten Welle" des Feminismus lesen und dadurch eine bessere Perspektive auf die Kämpfe von Frauen* in Argentinien und Lateinamerika gewinnen. Dabei versuchen wir eine kritische Sicht auf westliche Feminismen zu erarbeiten und Vergleiche wie radikale Unterschiede beider Strömungen herauszufinden.

Wir freuen uns auf viele interessierte Teilnehmer*innen! 🙂

Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt. Der Raum ist barrierefrei zugänglich. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenfrei.

LUKS&friends soll ein regelmäßiges offenes Treffen sein, um einen Austausch über (hochschul-) politische und gesellschaftliche Themen zu bieten. Das Treffen findet normalerweise jeden zweiten Montag im Monat in Raum 206 im Nikolakloster um 20 Uhr statt.

LUKS & friends #3 Emanzipatorisch – Aber wie?

Date: 18. June 2018

Time: 20:00 - 22:00

Location: Uni Passau, NK 205

LUKS & friends

LUKS & friends #3 Emanzipatorisch – Aber wie?

Wir lesen gemeinsam Ausschnitte aus dem Text von Martin Fries "Emanzipatorisch denken, aber wie? Zum Verhältnis von historischem Materialismus und Poststrukturalismus" "Wer heute mit emanzipatorischer Intention Wissenschaft betreiben will, findet zwei große erkenntnistheoretische Theorietraditionen vor: Den historischen Materialismus (oder Marxismus) und den Poststrukturalismus. Beide erheben den Anspruch, das notwendige Grundrüstzeug für emanzipatorisches Denken zu sein. Beide werfen sich wechselseitig vor, eben genau diesem Anspruch nicht gerecht werden zu können. Weil beide erkenntnistheoretische Strömungen von unvereinbaren Grundannahmen über das Verhältnis von Denken und Sein, Wahrheit und Bewusstsein ausgehen, ist es auch nicht möglich, sich einfach von beiden das jeweils Beste herauszusuchen. Wer an beiden Strömungen auf den ersten Blick richtige Aspekte entdecken kann, ist gezwungen, ihr Verhältnis zueinander bestimmen zu können. So abstrakt eine Auseinandersetzung mit Erkenntnistheorie auch klingen mag, so weitreichend sind die Schlussfolgerungen aus der einen oder der anderen Betrachtungsweise im Hinblick auf das richtige politische Handeln."

LUKS&friends ist eine monatlich stattfindende Veranstaltung von uns. Wir diskutieren über alle mögliche Themen linker Politik. Wenn euch das zusagt, kommt doch mal vorbei!
Der Raum ist barrierefrei.

LUKS & friends #2

Date: 28. May 2018

Time: 20:00 - 22:00

Location: Nikolakloster, Raum 205

LUKS & friends

LUKS & friends #2

"Eine unserer grundlegenden Motivationen ist der Versuch, keine exklusive linke Gruppe zu sein, die lediglich sich selbst und im besten Falle die linke Szene ihrer Stadt bespaßt. "

In diesem LUKS & Friends werden wir uns mit der Frage beschäftigen, wie mensch es als linksradikale Gruppe schafft, gesellschaftlich relevant zu agieren. Dies werden wir anhand der Interventionistischen Linken aus Leipzig tun.
Anschließend hoffen wir auf spannende Diskussionen.

LUKS&friends ist eine monatlich stattfindende Veranstaltung von uns. Wir diskutieren über alle mögliche Themen linker Politik. Wenn euch das zusagt, kommt doch mal vorbei!
Der Raum ist barrierefrei.

LUKS&friends #5 Was weiß ich denn?

Date: 5. February 2018

Time: 20:00

Location: Nk 205

LUKS & friends

LUKS&friends #5 Was weiß ich denn?

Herzlich laden wir euch zum letzten LUKS&friends für dieses Semester ein. Unsere diesmonatige Diskussionsrunde wird unter dem Thema „Was weiß denn ich?“ im NK 205 stattfinden.

Dabei wollen wir uns mit dem Spannungsfeld zweier antirassistischer Theorien beschäftigen, der sog. „Critical Whiteness“ sowie der „Cultural Appropriation“. Zusammen werden wir Kritiken und Begrifflichkeiten beider Strömungen erarbeiten, um anschließend im Kontext der adäquaten interkulturellen Kompetenz sowie antirassistischer Praxis um Vor- und Nachteile argumentieren.

Wir freuen uns auf viele interessierte Teilnehmer*innen! 🙂

Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt. Der Raum ist barrierefrei zugänglich. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenfrei.

LUKS&friends soll ein regelmäßiges offenes Treffen sein, um einen Austausch über (hochschul-) politische und gesellschaftliche Themen zu bieten. Das Treffen findet normalerweise jeden ersten Montag im Monat in Raum 205 im Nikolakloster um 20 Uhr statt.

LUKS&friends #4

Date: 15. January 2018

Time: 20:00 bis 23:00

Location: Uni Passau, NK 202

LUKS & friends

LUKS&friends #4

„Je suis anarchiste.“ schrieb Pierre-Joseph Proudhon im Jahr 1840 und begründete damit einen Begriff, der seitdem Titel revolutionärer Kämpfe weltweit ist.

Bei LUKS&Friends #4 in diesem Semester wollen wir uns der Idee des Anarchismus nähern. Wir wollen vergleichen, in wie weit sich die Vorstellungen der „ersten“ Anarchist*innen zu unseren heutigen Vorstellungen einer freien Gesellschaft unterscheiden und welche Vorstellungen seit der Mitte des 19. Jahrhunderts der Grund sind und waren, sich zu empören.
Und vielleicht können wir ja sogar der Frage nachgehen, die im Zusammenhang mit anarchistischen Vorstellungen immer wieder aufkommt: „wie soll das denn gehen?“.

Grundlage der Diskussion soll ein Text sein, der als erste Erklärung, wie die revolutionäre Gesellschaft organisiert sein sollte, anzusehen ist.

Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt. Der Raum ist barrierefrei zugänglich. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenfrei.

Mehr zum Thema:
Wem über die Weihnachtstage langweilig wird, kann sich mit einer ARTE Doku beschäftigen:
Teil 1 YouTube
Teil2 YouTube

LUKS&friends #3 -in english-

Date: 11. December 2017

Time: 20:00 bis 23:00

Location: Uni Passau; NK 205

LUKS & friends

LUKS&friends #3 -in english-

Once in a month we discuss a different topic, we call this event “LUKS&Friends”. This time it will be in English! Everyone is welcome to join the debate no matter how much they know about the topic!

The Topic will be “education”. The text (which we always read at the beginning of the meeting) is about the problematic of funding of universities. Right now, universities in Germany or in the UK are getting more funds when they perform well in rankings. Because most universities need more money, tuition fees are increasing or new tuitions fees are being established, as for example tuitions fees for international students in Baden Württemberg. Is this how we want education to be?

Time: Monday (11.12) at 8 pm,
Location: NK 205

We are looking forward to seeing you!.

Was ist Antifa? (LUKS & friends)

Date: 6. November 2017

Time: 20:00 bis 23:00

Location: Uni Passau; NK 202

LUKS & friends

Was ist Antifa? (LUKS & friends)

Dieses Mal werden wir über das Selbstverständnis eines antifaschistischen Bündnisses aus Südthüringen reden. Dabei geht es darum, aus einer linksradikalen Sichtweise kennenzulernen, was die "Antifa" überhaupt ist und was diese tun sollte.

Bildung und Kapitalismus (LUKS & friends)

Date: 26. October 2017

Time: 20:00 bis 22:30

Location: Universität Passau; NK 202

LUKS & friends

Bildung und Kapitalismus (LUKS & friends)

Thema dieses LUKS & Friends wird Bildung und Kapitalismus sein. Es wird um die Frage gehen, wie Bildung vom Kapitalismus beeinflusst wird und ob das Ideal von freier und emanzipatorischer Bildung innerhalb des Kapitalismus überhaupt möglich ist.
Wie immer werden wir zuerst einen Text lesen und anschließend kritisch darüber diskutieren.

Für Getränke gegen Spende ist natürlich auch wieder gesorgt, wir freuen uns auf euch!

Der Veranstaltungsort ist barrierefrei zugänglich. Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt.