Allgemein

Stellungnahme zu den Vorwürfen der extrem rechten Burschenschaft Markomannia Wien zu Deggendorf gegen LUKS

Wir sind eine linke, offene Hochschulgruppe und positionieren uns seit unserer Gründung klar gegen Rassismus, Sexismus, Antisemitismus und anderen menschenverachtende Positionen. Daher beteiligen wir uns auch durch Vorträge an der Kampagne „Völkische Verbindungen Kappen – Gegen Faschismus jeder Couleur!“. Die Kampagne hat das Ziel, die extrem rechten Positionen und Verbindungen der Burschenschaft Markomannia Wien zu Deggendorf aufzudecken, sowie ein grundsätzliche Kritik an autoritär und männerbündisch organisierten Studentenverbindungen zu üben.

Am Donnerstag den 6.6. fand an der Universität Passau der erste, von LUKS organisierte Vortrag statt. Dieser hatte das Thema: „‘Durch Reinheit zur Einheit‘ Der Frauen- und Intellektuellenhass der Burschenschaften als Struktureller Antisemitismus“ und war für uns ein voller Erfolg. Nach einer Stunde Vortrag gab es für die circa 50 Zuhörer*innen noch ausreichend Gelegenheit zur Diskussion. Das Publikum war dabei sehr gemischt, neben Studierenden nahmen auch sonstige Interessierte und sogar einige Mitglieder einer liberalen Passauer Burschenschaft teil.

Sowohl vor, als auch während des Vortrags gab es keine Zwischenfälle, von denen wir wissen. In jedem Fall können wir jedoch klarstellen, dass kein Mitglied der Burschenschaft Markomannia beim Versuch den Vortragsraum zu betreten, angegriffen wurde. Zu den, von der extrem rechten Burschenschaft Markomannia Wien zu Deggendorf erhobenen Vorwürfen, ist uns nichts bekannt.

Wir stehen für eine offene Hochschule ohne Diskriminierung und menschenverachtende Positionen. Das heißt für uns selbstverständlich auch, sich antifaschistisch und damit auch gegen die extrem rechte Burschenschaft Markomannia Wien zu Deggendorf zu positionieren und zu engagieren. Als Hochschulgruppe sehen wir es als unsere Aufgabe an, Aufklärung und Politischer Bildung zu leisten und nicht in physischen Auseinandersetzungen.

LUKS Passau, 12. Juni 2019