Vortrag: Das deutsche Sexualstrafrecht (Anja Goetz)

Datum: 27. April 2018

Uhrzeit: 16:00

Ort: HS 3, Philosophicum Uni Passau

DAS DEUTSCHE SEXUALSTRAFRECHT – ALLES NUR NOCH VERHANDLUNGSSACHE?

Sexuelle Begegnungen werden heute vor dem Hintergrund einer sogenannten Verhandlungsmoral bewertet. Dies hat sich auch im deutschen Recht niedergeschlagen. Der Vortrag behandelt zum einen den historischen Wandel des Sexualstrafrechts bis hin zur aktuellen Fassung. Zum anderen wird aus gendersensibler Perspektive nach einer Vergeschlechtlichung (scheinbar) neutraler Rechtsbegriffe gefragt. Mit empirischen Forschungsergebnissen werden juristische Bewertungen von Sexualitätskonzepten dargelegt und so ‚Szenarien‘ sexueller Gewalt aufgezeigt.
Anja Goetz hat einen Masterabschluss in Gender Studies
Ihr wissenschaftlicher Schwerpunkt im Sexualstrafrecht liegt auf der Vergeschlechtlichung der Strafrechtsreform 2016 vor dem Hintergrund einer gesellschaftlich anerkannten Verhandlungs- und Konsensmoral.
(Eintritt frei)

————————–
Der Vortrag findet im Rahmen der Aktionswoche „Sex: Zwischen Macht, Tabus und Idealen“ statt.

Weitere Veranstaltungen sind u.a:
20.4 Poetry Slam gegen Sexismus
28.4 Workshop: Critical Maleness (Marc Brandt)
28.4 Konzert: Petra und der Wolf

Alle Veranstaltungen findest du hier: Sex: Zwischen Macht, Tabus und Idealen